Jugendbeirat ohne wenn und aber

Posted on: Di., 14.05.2019 - 19:08 By: gemeinsamadmin

In einem Artikel vom 24.4.2019 in der Freien Presse steht über eine Stadtratsentscheidung:

https://www.freiepresse.de/chemnitz/demokratie-jugendstadtrat-soll-in-burgstaedt-entstehen-artikel10500664

Hat unser Auftreten schon gewirkt? Soll etwa schon wegen unserem Wahlauftritt ein Jugendstadtrat in Burgstädt entstehen? So hat es der Bürgermeister verkündet und läßt in dem Artikel erwähnen (Freie Wähler). Ist das Neutralität? Wahlhilfe für seinen Verein?

Wir SPD/GRÜNE & Co wollen doch aber mehr, oder? Jugendbeirat, wie in Limbach-Oberfrohna.

https://www.freiepresse.de/chemnitz/junge-leute-bilden-beirat-artikel10509145

Übrigens hat Glauchau einen Jugendbeirat schon seit 2013!. Das steht so in der Freien Presse von 2013: https://www.freiepresse.de/zwickau/glauchau/jugendliche-mischen-in-ihrer-stadt-mit-artikel8548759

Auf der webSeite der Stadt Glauchau findet man über den Jugendbeirat. https://www.glauchau.de/glauchau/content/20/20111110162132.asp?search_hash=a4Qg3Sam3LvgHXCWGKgVQeaAo

Aber: Ich konnte auch auf der webSeite des Jugenbeirates http://www.jugendbeirat-glauchau.de/ nicht finden, wie gewählt wird und wer die Bewerber wählt.

Interessant ist auch dieser Beitrag der Freien Presse zu dem Thema: "Vor dem Hintergrund ausländerfeindlicher Proteste wird der Ruf nach mehr politischer Bildung an Sachsens Schulen lauter. Das Kultusministerium warnt, man dürfe die Lehrpläne nicht überfrachten. Dabei können sich Jugendliche schon vielerorts politisch einbringen."

Es scheint aber für den Burgstädter Bürgermeister Lars Naumann wichtig: "zuerst muß erst einmal geprüft werden und ...." Also eine Ankündigung. Und wenn dann der "richtige" Stadtrat gewählt wurde, läßt man das Projekt erst einmal bei der Prüfung, oder?

Besser: Es müssen die beiden Jugendlichen der Liste SPD/GRÜNE (&Co ) in den Stadtrat Burgstädt gewählt werden. Dann haben wir gleich 2 Vertreterinnen ohne Prüfung des Bürgermeisters im Stadtrat. Dann können wir noch zusätzlich einen Jugendbeirat wählen lassen - ganz bestimmt mit der Unterstützung unserer beiden Vertreterinnen:

Friederike Bruder

Stella Schumann

Deshalb unbedingt zur Wahl gehen am 26. Mai 2019 oder Briefwahl beantragen!

Wählt auch unsere Kandidatinnen oder Kandidaten bei der Kreistagswahl am 26. Mai 2019!
Johanna Albrecht  GRÜNE
Susanne Ruh  SPD
Carsten Scheer  SPD
Alexander Breitenbach GRÜNE

Stärkt auch unsere Region durch Wahl unserer Parteien bei der Europawahl am 26. Mai 2019!
SPD  oder  GRÜNE